Katzen vom Auetaler Land

Katzen Auetaler Land

Britisch Kurzhaar (BKH)

Unsere Lulu
Unsere Lulu
Die BKH ist eine sehr beliebte Katzenrasse.

GESCHICHTE UND HERKUNFT

Der Ursprung der Britisch Kurzhaar liegt in Großbritannien, wo sie bereits Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet wurde. Auf der ersten Katzenausstellung im Crystal Palace in London 1871 wurde die Britisch Kurzhaar bereits in mehreren Farben gezeigt. Durch eine Verpaarung der damaligen Hauskatze mit Perserkatzen wurde eine stämmige Rassekatze, jedoch mit kurzem Fell, geschaffen. Die neu entstandene Rasse wurde vor allem in der Farbe Blau und in diversen Tabby-Varietäten sehr beliebt. Durch die Einkreuzung von Perserkatzen übernahm die Britisch Kurzhaar auch das rezessive Langhaar-Gen.

Trotz der beiden Weltkriege gelang es, das diese wundervolle Katzenrasse erhalten blieb. Mit Einkreuzung von Perserkatzen und strenger Selektion der Zuchttiere ist es gelungen, den heutigen Typ zu festigen, zu vereinheitlichen und eine wunderbare Farbenvielfalt herauszuzüchten.

WESEN, CHARAKTER UND EIGENSCHAFTEN

Der Einfluss der Perserkatze machte sich nicht nur optisch, sonder auch charakterlich bemerkbar. Die Britisch Kurzhaar wurde ruhiger und besonnener. Sie gilt heute als unkompliziert und charakterstark. Durch ihr ruhiges und angenehmes Wesen verträgt sich die Britisch Kurzhaar im Allgemeinen sehr gut mit anderen Haustieren. Bedingt durch ihren Charakter ist der Freiheitsdrang der Britisch Kurzhaar weniger ausgeprägt, wodurch sie sich in der Rolle als Wohnungskatze sehr wohl fühlt. Wobei sie nichts gegen einen gesicherten Garten bzw. gesichertes Gehege hat, da sie die Sonnenstrahlen sehr genießt.  Als Familienmitglied und Lebenspartner ist die Britisch Kurzhaar eine sehr ausgeglichene, anhängliche und gefühlvolle Katze, die besonders Kindern gegenüber sehr duldsam ist. Die Britisch Kurzhaar ist nie aufdringlich oder laut. Gelassen aber herzlich wird der menschliche Streichel- und Spielpartner begrüsst, wenn er nach Hause kommt. Im jungen Alter ist die Britisch Kurzhaar sehr verspielt und liebt es zu klettern.  Trotz ihres sanften Charakters ist die Britisch Kurzhaar eine sehr selbständige Katze, die zuweilen sogar stur sein kann und den Menschen klar erkennen lässt, wann die Zeit zum Schmusen richtig ist.
Nur Katzen, welche in einem optimalen Umfeld mit frühen persönlichen und positiven Menschenkontakten aufgewachsen sind, können ihren Charakter wirklich entfalten. Jeder gute Züchter wird diesem Umstand entsprechend Rechnung tragen. Daher sollten die Kitten so viele Reize und Geräusche wie möglich bei einem Züchter kennenlernen.

Unsere Kitten werden nicht in Einzelhaltung vermittelt.

AUSSEHEN UND STANDARD

Die Britisch Kurzhaar soll durch ihren kräftigen, muskulösen aber immer wohl proportionierten Körperbau bestechen. Die Brust ist breit, Schulter und Rücken sind massiv und gedrungen. Männliche Tiere werden grösser und schwerer als weibliche Tiere. Der Kopf der Britisch Kurzhaar ist rund mit breitem Schädel, kurzem, kräftigem Hals und kräftigem Kinn. Die Ohren sind klein und an der Spitze leicht gerundet, an der Basis jedoch breit und weit auseinander gesetzt. Die Augen müssen groß und rund sein. Die Augenfarbe ist entsprechend der Fellfarbe zugeordnet, vorwiegend kupferfarben bis orange, bei Silvershadeds grün und bei Colorpoints blau. Die Nase der Britisch Kurzhaar ist kurz und breit mit einer leichten Einbuchtung am Ansatz. Die Beine sind kurz und stämmig, die Pfoten rund und kräftig. Der Schwanz der Britisch Kurzhaar soll kurz, eher dick und mit rundem Schwanzende sein. Insgesamt soll das Erscheinungsbild der Britisch Kurzhaar rund wirken.
Das Gewicht eines BKH-Katers beträgt zwischen 7 kg und 8 kg und das Gewicht der Katze beträgt zwischen 4 kg und 6 kg.

Eine Britisch Kurzhaar, die nicht den Gefahren wie der Straße, Krankheiten, Diebstahl etc. ausgesetzt ist, kann gut und gerne 15 - 18 Jahre alt werden. Dies sollte man unbedingt bedenken, ehe man sich überhaupt eine Katze anschafft.

Daher werden unsere Kitten auch nur in ein Zuhause vermittelt, das gewährleistet, dass ein gesicherter Balkon, eine gesicherte Terrasse oder ein gesicherter Garten vorhanden ist.